Holzfurnier

Holzfurnier ist ein richtiges Naturprodukt mit allen dazugehörenden Eigenschaften. Kein einziges Furnierblatt, mit wieviel Fachkenntnis es auch immer geschält wurde, ist identisch mit einem anderen. Bei der Zusammenstellung mehrerer Furnierteile, tut Leolux alles was möglich ist, um aus den zur Verfügung stehenden Materialien eine optimale Selektion zu treffen. Abweichungen können dabei nicht vermieden werden. Aber das macht gleichzeitig auch den Charme von echtem Holz aus.

Endbearbeitung und Pflege

  • Die Leolux-Furnierarten werden in diversen Tönen geliefert und können mit verschiedenen Lasurfarben versehen werden. In allen Fällen werden sie mit einem klaren Komponentenlack in matt oder Seidenglanz lackiert. Die Eigenschaften dieser Lacke sind identisch mit denen der übrigen Leolux-Lacke.
  • Die Lackpflege beschränkt sich auf das normale Säubern mit einem feuchten Tuch und einem Entfettungsmittel.
  • Auf keinen Fall Scheuermittel benutzen!
  • Nach der Lieferung müssen auch Leolux-Lackprodukte zwei Monate aushärten. Aus diesem Grunde sollten Sie den Tisch in diesem Zeitraum nicht zu stark belasten.

Achtung

  • Holz verfärbt sich im Laufe der Zeit unter dem Einfluss des Tageslichts. Kirsche wird beispielsweise roter und Eiche gelber.
  • Kunststoff-Schutzschichten unter zum Beispiel Untersetzern oder elektrischen Geräten können Stoffe enthalten, die Flecken auf Matt-Naturlacken verursachen. Diese Flecken lassen sich nicht mehr entfernen. Verwenden Sie deshalb lieber Filz, um Ihren Tisch vor Kratzern zu schützen.

Massives Holz

Ein Tisch aus massivem Holz ist ein Naturprodukt. Im Gegensatz zu furnierten Tischen, bei denen eine dünne Furnierholzschicht auf MDF angebracht wird, ist hier nicht nur die Oberschicht aus Holz. Obwohl „massiv" nicht besagt, dass Tischplatte und Beine aus einem Stück gefertigt sind, da Holz unvermeidlich „arbeitet". Unter dem Einfluss der Luftfeuchtigkeit zieht Holz sich zusammen oder dehnt sich aus. Eine Tischplatte aus einem Stück würde sich daher unvermeidlich verziehen. Um dies zu verhindern, wird die Tischplatte aus schmalen Holzbohlen, die miteinander verleimt werden, zusammengebaut. So bleibt das Verziehen des Holzes auf ein Minimum beschränkt. Aus diesem Grunde werden auch die Tischbeine aus mehreren Teilen aufgebaut. Auch im täglichen Gebrauch sollten Sie berücksichtigen, dass Holz „arbeitet". Stellen Sie daher Ihren massiven Holztisch nicht in unmittelbare Nähe der Heizung oder des offenen Kamins und vermeiden Sie große Schwankungen in Temperatur und Luftfeuchtigkeit (ca. 60 % ist ideal).

Massives Holz wird geölt oder mit einem Lack versehen. Für die Pflege von lackierten Tischen verweisen wir auf die Kapitel über Leolux-Lacke und Furnierarten.

Die Pflege von geöltem Holz

  • Das Öl, das zur Behandlung von Holz verwandt wird, reinigt und schützt das Holz und bringt die Maserung noch besser zur Geltung. Ihr Tisch ist jedoch empfindlicher für Flecken und Feuchtigkeit als ein lackierter Tisch. Entfernen Sie daher verschüttete Flüssigkeit so schnell wie möglich.
  • Zur täglichen Pflege genügt das Abwischen mit einem trockenen oder feuchten Tuch. Behandeln Sie Ihren Tisch regelmäßig mit dem mitgelieferten Öl oder mit einem qualitativ guten Teaköl. Das Öl mit einem Tuch dünn auf die sauberen, trocknen Tischflächen auftragen. Mit einem trockenen Tuch nachreiben.
  • Verwenden Sie keine ätzenden Mittel oder Scheuermittel.
  • Leichte Kratzer oder Flecken können Sie vorsichtig mit einem etwas gröberen Schwamm in Holzfaserrichtung behandeln. Anschließend erneut Öl auftragen.
  • Ein Pflegeset für massives Holz ist auch lieferbar über die Leolux-Händler und das Leolux-Design-Center.

Achtung

Bitte keine warmen Gegenstände (Töpfe oder Schüsseln) unmittelbar mit dem Holz in Berührung bringen. Hierdurch entstehen Kränze, die nicht mehr zu entfernen sind.


Verkauf & Beratung