Die Pflege von Leder
Die "tägliche" Leolux-Lederpflege

Die "tägliche" Leolux-Lederpflege

Für das Naturprodukt Leder ist die richtige Pflege von großer Bedeutung. Diese beginnt damit, dass Staub von der Ledernarbe entfernt werden muss. Stauben Sie den Lederbezug  (ausgenommen Nubuk und wachsartiges Leder wie Danza) deshalb wöchentlich mit einem feuchten Baumwolltuch ab, um jeglichen Staub zu entfernen. Damit entfernen Sie auch Hautfette, die das Leder im Laufe der Zeit angreifen. Da Leitungswasser Bestandteile enthalten kann, die schädlich für Leder sind, bietet Leolux für diesen Zweck die ungefährliche Reinigungsflüssigkeit Leolux Premium an. Diese sprühen Sie fein auf ein Baumwolltuch auf und verteilen sie dann auf dem Möbelstück.

Welches Mittel am besten geeignet ist, hängt vom Ledertypus auf Ihrem Möbel ab.

Die "regelmäßige" Leolux-Lederpflege

Verwenden Sie im Schnitt 2-mal pro Jahr das „Leolux-Lederpflegeset“*. Mit diesem milden Reinigungsmittel wird das  Leder bis in die Narbe gereinigt. Dank der Leolux-Lotion dringen essenzielle Nährstoffe tief in das Leder ein und sie sorgt so für eine bessere Feuchtigkeitsbalance. Die Behandlung ist mühelos vorzunehmen und nach einer kurzen Trockenzeit können Sie Ihr Möbelstück bereits wieder benutzen.
Bei Verfärbung und/oder Beschädigung des Leders, beispielsweise durch äußere Einflüsse wie übermäßige Sonneneinstrahlung, bietet Leolux ein Set zur Farbwiederherstellung an. Dieses LCK-Produkt lassen wir von den Spezialisten des Unternehmens LCK auf Bestellung für Sie herstellen. Es wird an den Ledertypus und die exakte Originalfarbe Ihres Möbelstücks angepasst.

*) Für einige Ledersorten sind spezielle Pflegesets erhältlich.

Wichtige Tipps für Leder

  • Lichteinstrahlung verändert Materialien. Sonnenlicht und diverse Kunstlichtarten bleichen Stoff e und Leder aus. Versuchen Sie deshalb, Sitzmöbel keiner direkten Lichteinstrahlung auszusetzen. So vermeiden Sie, dass sich das Material schnell verfärbt und/oder ausbleicht.
  • Die Krallen von Haustieren beschädigen Ihre Möbelstücke. Sogar die robustesten Ledersorten halten einer „Benutzung“ durch unsere kleinen Freunde nicht stand.
  • Übermäßige Wärme trocknet natürliche Stoff - und Lederfasern aus und ist für viele Bezugsmaterialien schädlich. Stellen Sie Ihre Sitzmöbel deshalb niemals zu nahe an eine Wärmequelle. Ist es doch einmal nötig, ein Sofa in die Nähe eines Heizkörpers zu stellen, achten Sie auf ausreichend Platz zwischen Boden, Heizkörper und  Sitzmöbel, damit die Luft gut zirkulieren kann und so die Feuchtigkeitsbalance in dem Raum und in dem Möbelstück maximiert wird.
  • Achten Sie auf eine angemessene Luftfeuchtigkeit. In Wohnzimmern wird eine Luftfeuchtigkeit von 45 bis 55 % empfohlen; die ideale Temperatur liegt zwischen 18 und 22 Grad Celsius. Dem Naturprodukt Leder, ebenso wie dem Menschen, ist so am besten gedient.

In der Lederübersicht finden Sie für die jeweilige Ledersorte die richtige Pflegeanweisung.

Die Reinigungsflüssigkeit Leolux Premium, das Lederpflegeset sowie das Set zur Farbwiederherstellung sind beim Leolux-Händler, im Leolux-Design-Center und über unsere Webseite erhältlich.


Verkauf & Beratung