Soziale Verantwortung
~ Verantwortungsbewusstes Arbeiten ~

Nachhaltiges Unternehmertum

People, Planet, Profit: Diese drei "P" bringen den Begriff "sozialverträgliches, umweltbewusstes Unternehmertum" auf einen Nenner. Es ist ein moderner Marketingausdruck für etwas, das Leolux schon seit langem praktiziert: Verantwortungsbewusstes Arbeiten.

Leolux produziert seine Möbel in Venlo, der Stadt, die zur C2C Hauptstadt (Cradle to Cradle) der Niederlande erklärt wurde. In dieser inspirierenden Umgebung, in der

Nachhaltiges Unternehmertum

untersucht wird, wie wir zu einem vollständig recyclebaren Produktfluss kommen können, liefert Leolux ihren eigenen bescheidenen Beitrag. Vollkommen neutral wird die Herstellung von Konsumgütern wohl nie werden, aber Leolux betrachtet es als seine Pflicht, zumindest das maximal Erreichbare anzustreben. Das ist besser für unsere Mitarbeiter, für unser Umfeld und letztendlich auch für die Welt, in der wir alle leben.

Woran dürfen Sie uns messen:
 

Energieverbrauch reduzieren
“Licht aus, wenn du das Zimmer verlässt”, so lautete ein Werbespruch in den siebziger Jahren anlässlich des Berichts vom Club of Rome. Bei Leolux ist das ganz normal. Weniger Energie zu verbrauchen ist die einfachste Art, dafür zu sorgen, dass die Umwelt weniger schwer belastet wird. So haben wir in unseren Lagerräumen Sensoren installiert, die die Beleuchtung automatisch abschalten, wenn niemand vor Ort ist. Simpel, aber zweckmäßig.


Holz, Leder und Schaumstoff: die wichtigsten Bestandteile
Leolux entscheidet sich immer für Materialien, die die Umwelt minimal belasten. So entstammt unser Holz Gebieten, die eine ausreichende Wiederaufforstung garantieren und so wird unser Leder durch zertifizierte Lieferanten nach den neuesten Techniken verarbeitet. Die Schaumstoffteile werden ohne FCKW hergestellt und möglichst in Gussformen gegossen – ein Prozess, bei dem nahezu kein Ausschuss entsteht. Bewusste Entscheidungen sind nicht immer die bequemsten. Sie sind jedoch ausschlaggebend für die Umwelt, in der wir und unsere Kinder in den kommenden Jahrzehnten leben werden.

Einsatz umweltfreundlicher Techniken
Neue Techniken machen es immer leichter die Umwelt zu schonen: Der traditionelle Zweikomponentenlack ist größtenteils durch Lacke auf Wasserbasis und Pulverlack ersetzt worden. Das ist nicht nur besser für die Umwelt, weil der Ausstoß (aus dem Schornstein) auf ein Minimum reduziert wird, Sondern auch für die Gesundheit der Leolux-Mitarbeiter. Zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen, die die Gesundheit garantieren sollen, sind nur noch an einzelnen Stellen in den Lackverarbeitungsabteilungen erforderlich. Genau wie die Lacke sind auch die verwendeten Leime nach Möglichkeit auf Wasserbasis. Chemische Komponenten, die früher nötig waren, sind überflüssig geworden. Für alle Abteilungen gilt ein effizienter Luftaustausch als Voraussetzung, so dass die Gesundheit der Mitarbeiter durch ein gutes Klima innerhalb und außerhalb gewährleistet ist.

Wiederverwendbare Materialien
Leder, Schaumstoff, Lack und Folie sind Materialien, die bei Leolux verwendet werden und deren Reste sich hervorragend zur Wiederverwertung eignen. Der kostbare, aus Erdöl hergestellte Schaumstoff, wird zu neuem Schaum verarbeitet, der sich noch hervorragend für unterschiedliche Einsatzzwecke verwenden lässt. Leolux verkauft Restholz und auch Lederreste, die sich nicht für Reparaturen eignen, an Aufkäufer, die daraus zum Beispiel Brieftaschen oder kleine Kissen herstellen. Verpackungsmaterialien und Kunststoffteile sind vollständig recyclebar.

Umwelt und Transport
Die Logistik von Leolux ist so organisiert, dass die Anzahl der Fahrten auf ein Minimum beschränkt werden kann. So geben wir uns größte Mühe, LKW immer beladen fahren zu lassen, wenn möglich auch bei der Rückfahrt. Unsere Fahrer transportieren neben den Leolux-Sitzideen auch Möbel anderer Marken, die in den Leolux-Fabriken hergestellt werden. Auf diese Art minimiert Leolux die Belastung der Umwelt durch den Straßenverkehr. Außerdem werden damit sowohl die Nerven der Fahrer im Stau geschont als auch Kosten für den Kraftstoff gespart.


Erfindungsreiche Nutzung von Wärme
Die Leolux-Niederlassungen werden so effizient wie möglich beheizt. Dabei wird immer geprüft, welche die beste Methode ist, eine maximale Leistung bei gleichzeitig minimalem Verbrauch von natürlichen Ressourcen wie Gas oder Öl zu erzielen. Für die Nutzung der Restwärme, die bei der Trocknung von Klärschlamm aus der nahegelegenen Wasserkläranlage freigesetzt wird, erhielt Leolux von der Umweltorganisation “Limburgs Landschap” einen so genannten Umweltwald. Dieser symbolische Wald, der aus mehreren Nussbäumen besteht, wurde neben dem Leolux-Besucherzentrum angepflanzt.

Solarenergie
Die Investition in Solaranlagen bietet hervorragende Möglichkeiten – gerade für Unternehmen. Die langfristige Nutzung ist bei Betriebsgebäuden, die Eigentum eines Unternehmens sind, schließlich gewährleistet. Leolux hat dasLeolux Design Center in Krefeld 2010 mit einer Reihe von Solarmodulen ausgestattet. Damit kann das Design-Center auf nachhaltige Weise seinen eigenen Energiebedarf vollständig decken.


Verkauf & Beratung